Bozen Leifers

Armin Monsorno, Jonatan Plachciak, Andrea Nasufi und Davide Di Napoli von der Klasse 5. CAPES der Berufsfachschule C.T.S. „L. Einaudi“ Bozen, die mit dem Projekt „Sherpa“ den 1. Platz erreicht haben. Davide Di Napoli ist hier nicht zu sehen, aber auf dem Foto im Artikel.
Badge Local
Wirtschaft  »  Wettbewerb

Ideenwettbewerb „Imagine the future“: Sieger stehen fest

Der Ideenwettbewerb „Imagine the future“ des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen ging heuer in die 21. Runde. Schüler aus ganz Südtirol haben dabei neue, kreative und konkrete Geschäftsideen für den Südtiroler Markt von morgen entwickelt. Die Klasse 5. CAPES der Berufsfachschule C.T.S. „L. Enaudi“ Bozen setzte sich mit ihrem Projekt „Sherpa“ als Sieger des Wettbewerbs durch.

mehr
Stadträtin Maria Laura Lorenzini und die Leiterin der Stadtgärtnerei Ulrike Buratti bei der Pflanzung der Weißesche auf den Talferwiesen.
Badge Local
Chronik  »  Bozen

Ein Baum für alle Neugeborenen

Zum Tag des Baumes wurde auf den Talferwiesen in Bozen eine Weißesche zu Ehren der Neugeborenen des Jahres 2019 gepflanzt. Der Aktionstag konnte auf Grund der Coronakrise nicht wie geplant am 21. März stattfinden und wurde nun nachgeholt.

mehr
Schutzausrüstung aus China.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

„Zuversichtlich, dass Lösung gefunden wird“

„Ich denke, es wird eine Lösung geben. Wie sie ausschaut, weiß ich nicht, aber Unternehmer sind Optimisten“, sagt Heiner Oberrauch, Chef der Oberalp Group. Das Unternehmen sitzt derzeit auf 20 Millionen Euro an Auslagen, die es für Schutzausrüstung für den Südtiroler Sanitätsbetrieb vorfinanziert hat, und die der Sanitätsbetrieb nicht zahlen will, weil die Ware nicht zertifizierbar ist.

mehr
Neben der verlängerten Zahlungsfrist bis zum 1. Juli 2020, gibt es eine weitere Erleichterung für Bozner Betriebe: Aufgrund der außergewöhnlich schwierigen Lage, in der sich viele Betriebe befinden, wird nur die Hälfte der eigenen Müllproduktion des Vorjahres als Akonto in Rechnung gestellt.
Badge Local
Panorama  »  Werbung

SEAB Abfalltarif: Ermäßigte Rechnungen für Unternehmen

Die Akontorechnungen für den Abfalltarif, die SEAB in den nächsten Wochen an verschiedene Nicht-Haushalte versenden wird, enthalten, neben der verlängerten Zahlungsfrist bis zum 1. Juli 2020, eine weitere Erleichterung für Bozner Betriebe: Aufgrund der außergewöhnlich schwierigen Lage, in der sich viele Betriebe befinden, wird nur die Hälfte der eigenen Müllproduktion des Vorjahres als Akonto in Rechnung gestellt.

mehr
mehr laden