Bozen

Unglaubliche Szenen haben sich am Donnerstag zwischen 17 und 17.20 Uhr mitten in Bozen und beobachtet von jeder Menge Menschen abgespielt. Ihren Ausgang nahm die blutige Auseinandersetzung, die von Blogger SharKo Oo gefilmt wurde, im Bahnhofspark.Ersten Informationen zufolge soll der später verletzte nordafrikanische Mann die Handgreiflichkeiten begonnen haben, wurde jedoch zurückgeschlagen und flüchtete. Die Verfolgungsjagd endete am Waltherplatz, wo der Nordafrikaner eingeholt und nun seinerseits angegriffen wurde.Wie es scheint, wurde der Nordafrikaner dabei auch mit einer aufgeschlagenen Glasflasche attackiert. Schlussendlich brach er mitten auf der Straße am Oberschenkel stark blutend zusammen und blieb dort liegen. Die anderen Streitbeteiligten flüchteten. Wie Blogger SharKo Oo gegenüber STOL erklärt, entbrannte die zweite Auseinandersetzung unmittelbar neben 2 Mädchen: "Ich wäre sofort eingeschritten, um sie zu beschützen, wenn es notwendig gewesen wäre."Die Staatspolizeihat die Ermittlungen aufgenommen, der Verletzte wurde ins Bozner Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Streits ist noch unklar. (stol/ih)
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Bozen

Blutige Auseinandersetzung am helllichten Tag am Waltherplatz

Unglaubliche Szenen haben sich am Donnerstag zwischen 17 und 17.20 Uhr mitten in Bozen und beobachtet von jeder Menge Menschen abgespielt. Ihren Ausgang nahm die blutige Auseinandersetzung, die von Blogger SharKo Oo gefilmt wurde, im Bahnhofspark. Ersten Informationen zufolge soll der später verletzte nordafrikanische Mann die Handgreiflichkeiten begonnen haben, wurde jedoch zurückgeschlagen und flüchtete. Die Verfolgungsjagd endete am Waltherplatz, wo der Nordafrikaner eingeholt und nun seinerseits angegriffen wurde. Wie es scheint, wurde der Nordafrikaner dabei auch mit einer aufgeschlagenen Glasflasche attackiert. Schlussendlich brach er mitten auf der Straße am Oberschenkel stark blutend zusammen und blieb dort liegen. Die anderen Streitbeteiligten flüchteten. Wie Blogger SharKo Oo gegenüber STOL erklärt, entbrannte die zweite Auseinandersetzung unmittelbar neben 2 Mädchen: "Ich wäre sofort eingeschritten, um sie zu beschützen, wenn es notwendig gewesen wäre." Die Staatspolizeihat die Ermittlungen aufgenommen, der Verletzte wurde ins Bozner Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Streits ist noch unklar. (stol/ih)

mehr
Der Klimawandel wird auch für Bozen Folgen haben.
Badge Local
Chronik  »  Klimawandel

Gemeinderat genehmigt Energie- und Klimaplan

Bozens Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung den neuen städtischen Aktionsplan für nachhaltige Energie und Klima verabschiedet. Der Plan ist das Ergebnis eines umfangreichen Analyse- und Entwicklungsprozesses, der unter Einbindung der zuständigen Fachämter der Stadtverwaltung unter der Federführung des Amtes für Geologie, Zivilschutz und Energie entstanden ist.

mehr
Stadträtin Maria Laura Lorenzini und die Leiterin der Stadtgärtnerei Ulrike Buratti bei der Pflanzung der Weißesche auf den Talferwiesen.
Badge Local
Chronik  »  Bozen

Ein Baum für alle Neugeborenen

Zum Tag des Baumes wurde auf den Talferwiesen in Bozen eine Weißesche zu Ehren der Neugeborenen des Jahres 2019 gepflanzt. Der Aktionstag konnte auf Grund der Coronakrise nicht wie geplant am 21. März stattfinden und wurde nun nachgeholt.

mehr
Derzeit gibt es in Bozen Fahrverbote für die Klassen bis zu einschließlich Euro 3.
Badge Local
Chronik  »  Bozen

Dieselfahrverbot: lvh fordert Aufschub

Mit 1.1.2021 sollen in Bozen keine Diesel-Euro-4-Fahrzeuge mehr zirkulieren. Viele Betriebe geraten mit diesem Gedanken unter starken Druck. „Hochrechnungen zufolge müssten Handwerksunternehmen mehrere Tausend Fahrzeuge austauschen“, erklärt lvh-Vizepräsident Hannes Mussak, „der Zeitpunkt für die Erneuerung des Fuhrparks könnte kein schlechterer sein.“

mehr
Landesrätin Waltraud Deeg erklärte die neuen Unterstützungsmaßnahmen für den Bereich Familie und Soziales.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Neue Maßnahmen: Finanzielle Unterstützung für Familien

Im Programm #NeustartSüdtirol der Südtiroler Landesregierung sind auch wesentliche Maßnahmen im Bereich Familie und Soziales vorgesehen. Welche Dienste bereits angeboten werden und auf dem Portal #NeustartSüdtirol der Internetseite des Landes Südtirol aufscheinen, aber auch welche Wege die Landesregierung bei Sommer- und Kleinkindbetreuung gehen will, erklärten Landeshauptmann Arno Kompatscher und Familien- und Soziallandesrätin Waltraud Deeg in der Pressekonferenz am Samstag.

mehr
mehr laden