Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Freitag, 11. Januar 2019

Wichtige Fernpassstraße für mehrere Tage gesperrt

Die Fernpassstraße in Nordtirol (B179) wird wegen der Wetterprognosen vorsichtshalber für mehrere Tage gesperrt. Nach Angaben des österreichischen Automobilclubs ÖAMTC tritt die Sperre zwischen den Orten Bichlbach und Lermoos am Freitag um Mitternacht in Kraft und gilt - vorerst - bis Dienstag 19 Uhr. Die Entscheidung wurde auf Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Reutte getroffen.

Die Fernpassstraße wird aus Sicherheitsgründen für mehrere Tage gesperrt. - Foto: ZOOM Tirol

Die Fernpassstraße wird aus Sicherheitsgründen für mehrere Tage gesperrt. - Foto: ZOOM Tirol

Da es sich bei der Fernpasstrecke um eine Hauptreiseroute für Urlauber aus Deutschland handelt und es an den vergangenen Wochenenden immer wieder teils stundenlange Wartezeiten durch Staus gab, wird der Samstag für die Autofahrer zu einem großen Problem.

Umfahrung nur sehr großräumig möglich

Auch die Verbindung nach Deutschland auf der Tannheimerstraße (B199) ist seit Tagen nach einem Lawinenabgang gespert. Ebenso gesperrt sind die Grenzübergänge Scharnizt/Leutasch, gleiches gilt für den Achenpass auf der Achenseestaße (B180). Die Umfahrung ist somit nur großräumig über die Inntalautobah (A12) und Kufstein bzw. über Vorarlberg möglich.

Es kommt noch mehr Schnee

Die Meteorologen rechnen in den nächsten Tagen wieder mit teils kräftigen Schneefällen in weiten Teilen der österreichischen Alpen. Von Sonntagnachmittag bis Dienstagvormittag sind nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik an der Nordseite der Alpen, vom Vorarlberg bis nach Niederösterreich, verbreitet zwischen 20 und 60 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, auf den Bergen um die 100 Zentimeter. Kräftiger Wind werde den Neuschnee stark verwehen, besonders im Gebirge. Die Lawinengefahr könne sich dadurch nochmals verschärfen.

dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos