Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 2. September 2019

Birchabruck: Neue Erkenntnisse nach tödlichem Unfall

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Birchabruck am Freitagabend, bei dem der 75-jährige Valentin Wiedenhofer sein Leben verlor, gehen die Ermittlungen zur Unfalldynamik weiter.

Valentin Wiedenhofer kam bei dem Unfall in Birchabruck am Freitagabend ums Leben. - Foto: FFW Eggen

Valentin Wiedenhofer kam bei dem Unfall in Birchabruck am Freitagabend ums Leben. - Foto: FFW Eggen

Wie berichtet, hatte sich der Unfall am Freitag gegen 20.45 Uhr auf einer geraden Strecke der Eggentaler Staatsstraße vor dem Gasthaus „Guater Tropfen“ ereignet, als ein Porsche Cayenne frontal auf den VW Passat Wiedenhofers prallte (STOL hat berichtet).

Noch sind die Ermittlungen der Carabinieri nicht abgeschlossen, es gibt jedoch neue Erkenntnisse: So steht mittlerweile fast sicher fest, dass der Porsche Cayenne, an dessen Steuer ein Mann aus Deutschnofen saß, auf die Gegenfahrbahn gekommen war und so den Frontalzusammenprall verursachte.

Auch soll der Lenker aus Deutschnofen vor dem fatalen Unfall mit Wiedenhofer bereits in einen leichteren Unfall verwickelt gewesen sein, im Zuge dessen er ein Auto touchiert hatte, bevor er frontal mit dem VW Passat kollidierte.

Des Weiteren haben die Carabinieri bestätigt, dass der Lenker des Porsche Cayenne einen Alkoholtest verweigert hat. Das im Anschluss abgenommene Blut wurde getestet, die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

stol/liz

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos