Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 14. Oktober 2017

Junger Uhu ausgewildert

Kranke, verletzte und hilflose Vögel aufzuziehen, um sie wieder in die Freiheit zu entlassen, das ist die Aufgabe des „Pflegezentrums für Vogelfauna am Burghügel von Schloss Tirol.“
Kürzlich wurde im bekannten Vogelspital eine Reihe von Patienten wieder in Freiheit entlassen. Unter anderem auch ein seltener Gast. Ein männlicher, junger Uhu.

Loading the player...
Der Uhu wurde von Florian Gamper (links) und Mitarbeiter Philipp Campei in die Freiheit entlassen.

Der Uhu wurde von Florian Gamper (links) und Mitarbeiter Philipp Campei in die Freiheit entlassen.

Der Vogel wurde unlängst in Überetsch aus einem Netz geborgen, in welchem er sich verhängt hatte. Nach einigen Tagen Aufenthalt und stärkendem Futter konnte die seltene Eule mit einem Lebendgewicht von rund 2 kg aus dem Vogelspital wieder entlassen werden.

Der Uhu, sein wissenschaftlicher Name ist Bubo bubo, ist die größte Eulenart und gilt in Mitteleuropa als gefährdete Tierart. Die deutsche Bezeichnung „Uhu“ stammt von seinem typischen Balzruf dem „Schuhu“.

Auch der Gattungsname „Bubo“ ist auf diesen charakteristischen Ruf zurückzuführen. „In Südtirol ist der Bestand leider durch die Zunahme der Hagelnetzte über den Obstbäumen rückläufig. Grund dafür, dass sich durch die Netzte die Jagdfläche verkleinert, “ so Florian Gamper vom Pflegezentrums für Vogelfauna.

„Deshalb ist der Schutz des Lebensraumes dieser Eulen sehr wichtig. Zum Brüten benötigen Uhus Felsen. Sie bauen keine Horste sondern ihr Nistplatz befindet sich in geeigneten Felsvorsprüngen. Als Jagdgebiet eignen sich halboffene beutereiche Landschaften. Trotzdem bleiben die wichtigsten Ursachen für Verletzung oder Tot beim Uhu Stromschläge, -Kollision Stromleitungskabel oder Unfälle durch Verkehr, meint Gamper. 

Die Flugschau findet noch bis zum 05. November 2017 statt.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos