Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 13. Oktober 2017

Mahnung wirkt: Impfbriefe werden mehr

Südtirols Eltern von Kindergarten-Kindern sind doch keine so sturen Impf-Muffel, wie man Ende September hätte meinen können. Laut Kindergarten-Inspektorin haben sich die fehlenden Impfbriefe halbiert, berichtet das Tagblatt "Dolomiten" in seiner Freitags-Ausgabe.

Die Impfbriefe werden mehr.

Die Impfbriefe werden mehr. - Foto: shutterstock

Damals lag für 1000 bis 1100 Kinder kein Impf-Brief vor. „Mittlerweile sind es nicht einmal mehr 500 Kinder. Und es kommen auch noch laufend Impfbriefe nach“, sagte  Kindergarten-Inspektorin Christa Messner auf „Dolomiten“-Anfrage.

Im Kindergarten-Bezirk Bozen fehlen zum Beispiel die Dokumente von nur 35 Kindern.

Damit schaut der römische Impfexperte Walter Ricciardi  mit seiner Rüge ziemlich alt aus.

D/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

hermann zanier, Meran

Soll Herr Ricciardi ein Wahrsager sein? Die Lage war nicht gerade erbauend und dass jemand von oben darauf hinweist, ist nicht nur gerechtfertigt, das ist seine Pflicht. Wenn nur alle Vorgesetzten oder Verantwortlichen etwas unternehmen würden, statt herumzuhocken, zu lächeln und zu hoffen, dass nichts passiert. Alt sehen nur jene Beamte und Politiker aus, die nur in der Gegend herumlächelten.

13.10.2017 08:53 Uhr

Melden

1 Kommentar

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos