Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 13. Juni 2018

Stein an Stein 2: Freisprüche sind fix

Am Freispruch von Ex-Landesrat Michl Laimer, Ex-SEL-Direktor Maximilian Rainer, Ex-SEL-Präsident Klaus Stocker und Ex-SEL-Aufsichtsratspräsident Franz Pircher im Fall „Stein an Stein 2“ wird nicht mehr gerüttelt.

Foto: STOL

Das Kassationsgericht hat die Beschwerden der Generalstaatsanwaltschaft und der Eisackwerk GmbH als unzulässig eingestuft.

Damit bleibt das Urteil des Bozner Oberlandesgerichtes vom Juli 2017, wonach bei der im Jahr 2009 erfolgten Abänderung des Gewässernutzungsplanes am Eisack kein Amtsmissbrauch begangen wurde, aufrecht.  

Für die Eisackwerk GmbH, die einen großen finanziellen Schaden beklagt hatte, weil das Großkraftwerk am Eisack nicht gebaut wurde, ist damit die letzte Möglichkeit, Schadenersatz zu erhalten, vorbei.

D/rc

Peter Rauch, Terlan

Michel Laimer sollte alle die ihn in der SVP und in den Medien diffamiert haben anzeigen und einen hohen Schadensersatz verlangen. Die Ex-Linksradikalen und Geldsüchtigen machen in der SVP Karriere, während die heimatbewussten Politiker (Einsatz für Landesernergieanstalt) vor den Kadi gezogen werden. Verzeih ihnen Laimer, Deine italophilen Parteigenossen wissen nicht mehr was sie tun.

13.06.2018 14:38 Uhr

Melden

1 Kommentar

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos