Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 6. September 2017

Internationaler Flair in der Konzertsaison 2017/18

Am Mittwoch hat der Bozner Konzertverein im Hotel Laurin das Programm der Konzertsaison 2017/18 vorgestellt.

Beim Eröffnungskonzert am 14. Oktober wird unter anderem das Minetti Quartett auftreten. - Foto: Irene Zandel

Beim Eröffnungskonzert am 14. Oktober wird unter anderem das Minetti Quartett auftreten. - Foto: Irene Zandel

Wie auch in den vergangenen Jahren ist es dem Konzertverein gelungen, Instrumental- und Gesangssolisten, Kammermusikensembles und Orchester auf internationalem Niveau für Konzerte in Südtirol zu begeistern.

Den Schwerpunkt der Veranstaltungen des Konzertvereins Bozen bildet seit der Gründung im Jahre 1855 als Bozner Musikverein die Kammermusik. Inhaltlich sind es vorwiegend die klassisch-romantische Musikepoche und die klassische Moderne, in denen die großen Werke der Kammermusik entstanden sind.

Eröffnungskonzert mit Streichquartetten

Beim Eröffnungskonzert am 14. Oktober treten gleich 2 Streichquartette gemeinsam auf, die in Bozen bestens bekannt sind: das Mandelring Quartett und das Minetti Quartett.

Beide Formationen haben eine sehr erfolgreiche Karriere hinter sich, ihre Markenzeichen sind eine hohe Expressivität und eine phänomenale Homogenität. In Bozen spielen die Musiker die Sextett-Einleitung zu „Capriccio“ von Richard Strauss, das Sextett in B-Dur op. 18 von Johannes Brahms und das berühmte Oktett in Es-Dur von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Auftritte von bekannten Musikern

An den zahlreichen Konzertabenden werden viele bekannte Künstler musizieren. Nach dem Eröffnungskonzert werden die Hornistin Maria Luise Neunecker, die Geigerin Antje Weithaas und die Pianistin Silke Avenhaus als Trio auftreten.

Im November werden das Streicherquartett Quartetto di Cremona und das Orchester ohne Dirigent Spira Mirabilis ihr Können unter Beweis stellen.

Spira Mirabilis wird im November auftreten. - Foto: La Stampa

Der Schweizer Pianist Cédric Pescia wird in der Adventszeit ein Konzert geben und das erste Konzert im neuen Jahr 2018 wird vom Streichquartett Bartholdy Quintett gestaltet.

Im Februar werden Christian Tetzlaff an der Violine, Tanja Tetzlaff am Violoncello und Lars Vogt am Klavier als Trio auftreten. Außerdem wird das Schumann Quartett ein Konzert geben.

Junge Musiker mit beneidenswerten Karrieren

Ein Highlight wird sicherlich auch der Auftritt des jungen Bariton Andrè Schuen mit dem Barockensemble Accademia Giocosa im März werden. Schuen wirkte bereits bei zahlreichen Festspielproduktionen mit und hat schon eine beneidenswerte Karriere hinter sich.

Der Bariton Andrè Schuen wird mit dem Barockensemble Accademia Giocosa im März gemeinsam musizieren. - Foto: Rupert Neumayr

Ende März kommt der amerikanische Pianist und Komponist Kit Armstrong nach Bozen. Schon vor 5 Jahren im Alter von 18 Jahren hat er mit Erfolg beim Konzertverein Bozen mitgespielt.

Im April wird das Ungarische Kammerorchester mit dem spanischen Oboisten Ramón Ortega Quero versuchen, das Publikum mit seiner Musik zu begeistern.

Konzerte mit dem Konservatorium Claudio Monteverdi

Auch für die kommende Konzertsaison sind aufgrund einer Zusammenarbeit des Konzertvereins mit dem Konservatorium von Bozen 2 gemeinsame Konzerte geplant.

Ende April treten ein Streichquartett und ein Blechbläserensemble des Konservatoriums auf und das Abschlusskonzert am 26. Mai wird vom Orchester des Konservatoriums gestaltet.

stol/mai

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos