Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 5. Dezember 2018

Luis aus Südtirol: „Speck mit Schmorrn“

Das unlängst von Luis aus Südtirol veröffentlichte und gleichnamige Kochbuch hat mit dem brandneuen Kabarettprogramm „Speck mit Schmorrn“ des Südtiroler Unikums gleich viel gemeinsam wie die beiden Gerichte selbst. Oder besser gesagt gleich wenig. Am kommenden Freitag steht der fünfte und letzte Termin der Südtirol-Tournee von Luis aus Südtirol an.

Foto: Showtime

Foto: Showtime

Gut, Speck und Schmorrn mögen vielleicht beide zu seinen Lieblingsspeisen gehören aber dann ist auch schon genug mit Gemeinsamkeiten. Die Kombination süß-sauer ist nämlich dem Tiroler Magen ein Fremdwort, ja ein absolutes No Go!

Doch hier gibt Luis aus Südtirol gleich im Vorwort Entwarnung und stellt klar, dass kulinarische Experimente nicht infrage kommen, damit der sonst gar nicht so empfindliche Tiroler Verdauungsapparat nicht durch fremde Einflüsse aus dem Takt kommt. Das in Zusammenarbeit mit den drei Südtiroler Spitzenköchen Heinrich Gasteiger, Gerhard Wieser und Helmut Bachmann entstandene Kochbuch ist eine kulinarisch-nostalgische Erinnerung von Luis aus Südtirol an seine Kindheit, die er auf einem Ultner Bergbauernhof verbracht hat. Das Resultat sind über 40 liebevoll ausgesuchte und leicht nachkochbare Rezepte aus regionalen Zutaten.

Wer ist der Speck und wer ist Schmorrn?

Früher oder später musste es ja soweit kommen: in diesem Programm kommt nicht nur Luis aus Südtirol zu Wort, sondern auch Manfred Zöschg, Erfinder und Darsteller der Südtiroler Kultfigur. Doch was geschieht, wenn sich ein Nord- und ein Südtiroler die Bühne teilen müssen? Und wer von beiden ist der Speck und wer der Schmorrn?

Eines ist jedenfalls sicher wie das Amen im Gebet: so leicht lässt sich der Luis nicht das Speckbrettl aus der Hand reißen.

Ein etwas anderer Tiroler Abend mit unvorhersehbaren Folgen

Das aktuelle Programm Speck mit Schmorrn ist ein Erfolg im In- und Ausland. Nahezu alle Termine waren bisher ausverkauft, unter anderem eine Vorstellung im Congress Innsbruck mit knapp 1.500 Zuschauern.

Am Freitag, 7. Dezember in Schlanders mit Beginn um 20 Uhr haben die Südtirol noch einmal die Chance „Luis“ zu erleben.

Kartenvorverkauf in allen Athesia Buchhandlungen, Bazar (Bozen), Non Stop Music (Meran) und online unter www.ticketone.it. Infos unter der Nr. 0473 270256 oder [email protected]

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos