Startseite » Panorama im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 24. Juni 2019

Die Marie Kondo-Methode erreicht Südtirol

In einer Wohnung sollte man nur jene Dinge aufbewahren, die glücklich machen. So wird man selbst glücklicher. Das sagt zumindest Marie Kondo. Auch in Südtirol wird so aufgeräumt.

Marie Kondos Aufräumtechnik ist auch in Südtirol angekommen.

Marie Kondos Aufräumtechnik ist auch in Südtirol angekommen. - Foto: shutterstock

Die Bücher der 34-Jährigen japanischen Aufräumexpertin wurden bislang über 7 Millionen Mal verkauft und in 27 Sprachen übersetzt.  Im Englischen bildet ihr Nachname sogar das Verb to kondo, was „einen Schrank aufräumen“ bedeutet.

So funktioniert die Methode: Alle Kleidungsstücke auf einen Haufen werfen, jedes einzelne Teil in die Hand nehmen und entscheiden, ob es Freude bringt. Wenn nicht, wird es aussortiert.

T-Shirts werden so klein wie Servietten gefaltet und auch für die Küche hat Marie Kondo einige Tricks parat. So soll man zum Beispiel Nudeln und andere Lebensmittel in durchsichtigen Gefäßen aufbewahren.

Wer nach dieser Methode lebt, ist glücklicher, sagt zumindest die Erfinderin.

Die Sendung „Südtirol Heute“ hat Petra Obrist begleitet. Die Südtirolerin lebt nach der Marie Kondo-Methode.

stol

Christian taferner, Antholz Mittertal

I Kondo sougn des stimp!

24.06.2019 22:52 Uhr

Melden

1 Kommentar

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos