Startseite » Panorama im Überblick » Panorama

Artikel vom Montag, 11. Februar 2019

„Es schmerzt, es zuzugeben... aber ich bin tot“

Jeder hat vermutlich schon einmal über sein Ableben nachgedacht, wer wohl zur Beerdigung kommt, was gesagt werden könnte. Sybil Marie Hicks hat lieber nichts dem Zufall hinterlassen und prompt ihren eigenen Nachruf verfasst.

Foto: Twitter

Foto: Twitter

Ihr - trotz der traurigen Umstände - so lebensfroher Nachruf macht derzeit im Netz die Runde und berührt User weltweit.

Aber vor allem fragen sich viele: Wer ist Dorothy?

Hier die Übersetzung des Nachrufs:

Hicks, Sybil Marie (geborene Lyons)

Es schmerzt, es zuzugeben... aber ich, Mrs. Ron Hicks aus Baysville, bin gestorben. Ich bin friedlich in Anwesenheit meiner ältesten Tochter Brenda am 2. Februar 2019 um 8.20 Uhr entschlafen.

Ich hinterlasse meinen geliebten Ehemann, Ron Hicks, den ich oft mit großer Zuneigung „Pferdehintern“ genannt habe.

Auch hinterlasse ich meine Kinder, die ich über die Jahre hinweg ausgehalten habe; Bob (mit Carol), mein ältester Sohn, und auch mein klarer Liebling. Brian (mit Ginette), der am liebsten Oreo Kekse genascht hat, Brenda aka „Hazel“, die immer sofort losstürmte, um die Badezimmer zu putzen, wenn sie hörte, dass Personen zu Besuch kamen. Barbara (mit Gordon), die ewige Miss Perfect und abschließend der kleine Bruce, der keine hausgemachte Truthahnsuppe essen wollte, weil er keine Lust hatte, während dem Essen auf die Knochen aufpassen zu müssen.

Ich werde es vermissen, meine süßen Enkelkinder Caitlin, Megan, Joel, Issac, Mason, Rachel, Annie, Emma, Harrison, Clark, Choe, Orion, Griffin... zu den unglaublichen Personen heranwachsen zu sehen, die sie vorbestimmt sind zu werden.

Ich habe in meinen glänzenden Sattelschuhen die Waterdown High School mit Auszeichnung abgeschlossen. Später holte ich meinen Abschluss in der Krankenschwester-Schule des Hamilton General. Die Klasse von 1957 B war die beste Klasse überhaupt!

1972 packten Ron und ich unsere 5 B's (die Kinder) ins Auto und fuhren nach Norden, um in Baysville, Ontario, für die kommenden 20 Jahre eine Schulbus-Firma zu leiten. Ich war eine fleißige Gartenbastlerin, Mitglied des Eastern Star und Mitglied des Lion's Club in Baysville.

Nun werde ich endlich den heißen Körper haben, den ich immer wollte ... sobald sie mich eingeäschert haben. 

Bitte kommt vorbei, um euch zu verabschieden und mein wundervolles Leben zu feiern, gemeinsam mit meinem Mann und seiner besonderen Freundin Dorothy, die sich ab jetzt rührend um meinen Pferdehintern kümmern wird.

Für all jene, die sich fragen, wer mir geholfen hat, diese Worte zu verfassen... es war nicht mein Ehemann, nicht mein ältestes Kind und nicht mein jüngstes.

Danke an euch alle, die ihr mein Leben mit mir geteilt habt. Ich bin jetzt ab, schwimme zur Boje und wieder zurück.

Alles Liebe, Sybil

stol/liz

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos