Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Freitag, 19. April 2019

Präsident Macron zeichnet Einsatzkräfte von Notre Dame aus

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat am Donnerstag Hunderten Einsatzkräften eine Medaille für ihren „beispielhaften“ Mut verliehen. Unterdessen verschärfte sich der Streit um die Spenden von Superreichen für den Wiederaufbau. Der Unternehmer Bernard Arnault verbat sich Kritik an seiner Großspende von 200 Millionen Euro.

Macron empfing im Elysee-Palast Hunderte Feuerwehrleute, Polizisten, Mitarbeiter des Roten Kreuzes und des Zivilschutzes.

Macron empfing im Elysee-Palast Hunderte Feuerwehrleute, Polizisten, Mitarbeiter des Roten Kreuzes und des Zivilschutzes. - Foto: APA/AFP

Macron empfing im Elysee-Palast Hunderte Feuerwehrleute, Polizisten, Mitarbeiter des Roten Kreuzes und des Zivilschutzes. „Sie haben uns beispielhaft gezeigt, wie wir alle sein sollten“, sagte der Präsident. Die ganze Welt habe live am Fernseher verfolgen können, mit welchem Einsatz die Retter Notre Dame in der Nacht auf Dienstag vor einem kompletten Einsturz bewahrt hätten. Auch die Stadt Paris wollte die rund 600 Einsatzkräfte am Donnerstagnachmittag ehren.

Überschattet wurden die Feierlichkeiten durch einen Streit um Spenden: Linke Parteien, Gewerkschaftsführer und Aktivisten der Protestbewegung der „Gelbwesten“ werfen reichen Unternehmern vor, den Brand in Notre Dame für eine „PR-Aktion“ zu ihren Gunsten zu nutzen.

Insgesamt sind bereits rund 850 Millionen Euro zugesagt, der Großteil von Superreichen und Firmen.

apa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos