Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 13. Juni 2018

270 Tonnen schwerer Monster-Truck auf der A22

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein besonderes Schwerfahrzeug die Strecke von Trient nach Brixen auf der Brennerautobahn A22 zurückgelegt: 270 Tonnen Gewicht und 47 Meter Länge wurden auf 24 Achsen Richtung Norden transportiert.

Das Schwerfahrzeug auf der A22. - Foto: A22

Das Schwerfahrzeug auf der A22. - Foto: A22

Wer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 22 Uhr und 3 Uhr, unterwegs war, hat sich vielleicht gewundert, als er das außergewöhnliche Fahrzeug gesehen oder überholt hatte: Das außergewöhnliche Fahrzeug hat spezielle Sicherheitsvorkehrungen des Personals der Brennerautobahn A22 in Anspruch genommen, als es den Abschnitt von Trient nach Brixen zurückgelegt hat. Dabei war es nur Teil 2 der Strecke, die es zurücklegen musste. Der 270 Tonnen schwere Sondertransporter, der aus Baden-Württemberg stammt, startete am Montagabend von der Mautstelle Mantua Süd aus in Richtung Norden.

Das Fahrzeug misst 47 Meter und wird von 24 Achsen getragen. Sie sind an ein spezielles hydraulisches System gekoppelt, das die Last von insgesamt 270 Tonnen gleichmäßig verteilt.

„Es war ein komplexes Unterfangen, das einen genauen Plan vorausgesetzt hat, wann und wie man einen Sondertransport mit diesen Ausmaßen durchfahren lässt. Verkehrsbehinderungen sollten weitgehend vermieden werden, zum Beispiel bei Bozen Nord, wo viele Tunnel und Überführungen sind. Wir sind sehr zufrieden, wie alles abgelaufen ist“, fasst der Technische Direktor der Brennerautobahn, Carlo Costa, zusammen.

stol

Andy Aichner, Meran

i sog des isch eher ein weiteres schweres, WERTVOLLES GOLDSCHTIKKL wettn...;:::)))

13.06.2018 18:58 Uhr

Melden

Siegfried Tasser, Brixen

Wahrscheinlich eine Bohrmaschine für den BBT.

13.06.2018 18:03 Uhr

Melden

2 Kommentare

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos