Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 15. November 2017

Chef krank, Firma vor der Pleite?

Ob Unfall oder Krankheit: Es gibt viele Gründe, weshalb ein Unternehmer von heute auf morgen ausfallen und seinen Betrieb nicht mehr leiten kann. Wenn er nicht darauf vorbereitet ist, kann das verheerende Folgen haben.

Es gibt viele Gründe, weshalb ein Unternehmer von heute auf morgen ausfallen und seinen Betrieb nicht mehr leiten kann.

Es gibt viele Gründe, weshalb ein Unternehmer von heute auf morgen ausfallen und seinen Betrieb nicht mehr leiten kann. - Foto: shutterstock

Vor allem in kleineren Betrieben ist es oft so: Der Chef ist der Kopf des Unternehmens. Nur er ist der Bevollmächtigte in vielen – wenn nicht gar allen - geschäftlichen Angelegenheiten und nur er weiß darüber Bescheid: Welche Geschäftskonten es gibt, welche Darlehen der Betrieb laufen hat, wo alle Unterlagen zu Kunden und Lieferanten zu finden sind, wie die Passwörter lauten usw. Das Problem: Wenn der Chef unvorhergesehen für eine längere Zeit ausfällt, kommt der Betrieb ins Trudeln.

„Innerhalb weniger Wochen kann unter Umständen ein Unternehmen dann ruiniert sein“, warnt der deutsche Unternehmensberater Bernd Leitzbach im aktuellen „WIKU“. Leitzbach hat erst kürzlich bei einer Veranstaltung des Südtiroler Meisterbundes über das Thema informiert. „Denn selbst wenn es im Betrieb einen Stellvertreter gibt, ist der ohne ausreichende Vollmachten sofort handlungsunfähig.“

Tatsache ist laut Leitzbach auch, dass der Großteil der Unternehmen nicht auf solche Notfälle vorbereitet sei. „In Deutschland haben fast 92 Prozent der Betriebe keine ausreichende Vorsorge dafür getroffen, wenn der Notfall eintritt und die Führung ausfällt.“

Wie Unternehmen sich am besten auf Notfälle vorbereiten und worauf Sie dabei achten sollten, lesen Sie im aktuellen „WIKU“.

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos