Startseite » PR Tipps und Events

Artikel vom Sonntag, 10. Februar 2019

Pond Hockey EM am Ritten begeistert

48 Teams – und damit so viele wie noch nie – haben in der Arena Ritten am Wochenende dem Puck hinterher gejagt und den neuen Europameister im Pond Hockey, der Urform der schnellsten Mannschaftssportart der Welt, ermittelt.

Pond Hockey begeistert. Foto: Profunser

Pond Hockey begeistert. Foto: Profunser

Beim Pond Hockey gibt es kein Icing, ein Match findet ohne Torhüter statt und Checks, sowie Schlagschüsse sind nicht erlaubt. Vielmehr müssen die Teams durch Ästhetik und flüssige, schnelle Kombinationen überzeugen. Ganz zu schweigen von der Freude am Spiel selbst und selbstredend der Freundschaft und Kollegialität.

„Diese Werte, genauso wie Geselligkeit, stehen bei uns hoch im Kurs. Unser Turnier soll natürlich ein sportlicher Wettkampf sein. Doch das Beisammensein, das sich austauschen, das Knüpfen von Freundschaften ist für uns noch wichtiger. Wir sind überzeugt, dass dies genau die Gründe sind, warum unser internationales Turnier bei den mehr als 300 aktiven Spielerinnen und Spielern aus acht verschiedenen Nationen so gut ankommt“, sagt Wolfgang Holzner. Der OK-Chef der Pond Hockey EM steht einem 12-köpfigen Team vor, das die inoffiziellen Europameisterschaften wieder einmal mit viel Liebe zum Detail organisiert hat. 

Der neue und alte Europameister im Pond Hockey heißt „Huskies“. Der Titelverteidiger mit Spielern aus Deutschland und Südtirol setzte sich am Samstagabend in einem packenden Finale 8:7 gegen den HC Stommtisch durch.

STOL war bei der EM on Tour und zeigt die besten Bilder. 

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos