Samstag, 18. Mai 2019

12 ehrenamtliche Jugendliche geehrt

Der ehrenamtliche Einsatz junger Menschen hat am Freitagabend im Technologiepark in Bozen Süd im Mittelpunkt gestanden. Insgesamt 12 Jugendliche aus Tirol und Südtirol wurden für ihre freiwillige und ehrenamtliche Tätigkeit geehrt.

Die geehrten Jugendlichen. - Foto: lpa
Badge Local
Die geehrten Jugendlichen. - Foto: lpa

Die Landeshauptleute der beiden Länder verliehen den jungen Menschen die Auszeichnung „Glanzleistung – Das junge Ehrenamt". 5 der 12 Geehrten kommen aus Südtirol. Es sind dies Verena Dariz aus Brixen, Philipp Donat aus Frangart, Lisa Huber aus Kardaun, Sarah Maria Ratschiller aus Tirol und Sofia Stuflesser aus Runggaditsch.

Neben den 12 Jugendlichen wurden im NOI Techpark am Donnerstagabend auch die Jugendvereine Lajen und der Verein „Santo Stefano" sowie die Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck als beispielgebende Organisationen des Ehrenamts gewürdigt. 

2 geehrte Vereine

Die Jugendvereine Lajen wurde für die gemeinsame und ehrenamtliche Organisation des Folkfestivals „DingsDo" ausgezeichnet. „DingsDo" wird seit 2011 als Benefizveranstaltung organisiert, wobei strikte Umweltauflagen beachtet werden.

Die jugendlichen Freiwilligen des Vereins "Santo Stefano" betreiben hingegen in Haslach einen kleinen Laden, in dem Bedürftige kostenlos Lebensmittel erhalten können.

Ausgezeichnet wird zudem ein grenzüberschreitendes Jugendprojekt, und zwar die Kooperation zwischen der Evangelischen Jugend Salzburg-Tirol und der Evangelischen Jugend der Südtiroler Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Bozen und Meran für ihre zahlreichen Initiativen, die darauf abzielen, junge Menschen zusammenzuführen und das gemeinsame Tun und Denken zu fördern.

Engagement von Einzelpersonen bis 35 Jahren

Als „Glanzleistung" kann das Engagement von Einzelpersonen bis zu 35 Jahren ausgezeichnet werden. Ebenso können Projekte und Aktionen von Kinder- und Jugendorganisationen, Vereinen und Initiativgruppen aus Tirol und Südtirol eine solche Ehrung erhalten. Die Vorschläge kommen von den Jugendorganisationen der beiden Länder. 

Ehrenamtlichkeit kenne keine Grenzen, daher werde die Verleihung in diesem Jahr bereits zum dritten Mal von Tirol und Südtirol gemeinsam vorgenommen.

stol

 

 

stol