Donnerstag, 18. April 2019

17-Jähriger stirbt 5 Jahre nach Badeunfall in Brixen

Am 7. Juni 2014 war der damals 12-jährige Ilias El Hachimi in der Brixner Acquarena bewusstlos am Grund eines Schwimmbeckens treibend aufgefunden worden. Nach dem Unfall lag er im Wachkoma, am Montag ist er gestorben. Dies berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ am Donnerstag.

Ilias hat es nicht geschafft, er starb vor 3 Tagen.
Badge Local
Ilias hat es nicht geschafft, er starb vor 3 Tagen. - Foto: © shutterstock

Wie berichtet, hatte sich der schwere Badeunfall im großen Freibecken ereignet, wo das Wasser 1,80 Meter tief ist. Eine Mittelschülerin hatte den am Beckenboden liegenden, reglosen Körper des Jungen bemerkt und Alarm geschlagen. 2 Bademeister zogen den Buben an Land. 

Der Notarzt schaffte es nach rund einer halben Stunde, den 12-Jährigen zu reanimieren. Der Bub wurde zunächst ins Brixner Krankenhaus gebracht, aufgrund seines kritischen Zustandes dann aber mit dem Landesrettungshubschrauber Pelikan 2 nach Verona verlegt. Das Bewusstsein erlangte Ilias trotz aller Bemühungen der behandelnden Ärzte aber nicht wieder.

Doch Ilias hat es nicht geschafft, er starb vor 3 Tagen. 

D/rc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol