Samstag, 05. März 2016

19-Jähriger geriet am Frachtenbahnhof Innsbruck in Stromkreis

Bei einem Stromunfall am Frachtenbahnhof Innsbruck hat sich ein 19 Jahre alter Mann in der Nacht auf Samstag schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war auf einen abgestellten Zugwaggon geklettert und geriet dort in Kontakt mir der Oberleitung, teilte die Tiroler Polizei mit.

Foto: © D

Der 19-Jährige war mit einem 17 Jahre alten Freund gegen 3.15 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sie den Frachtenbahnhof passierten und auf die Idee kamen, auf einen abgestellten Zugwaggon zu klettern.

Der 17-Jährige nahm auf dem Dach des Waggons hockend Platz, sein Freund richtete sich auf und kam dabei offensichtlich in den ÖBB-Stromkreis. Der 19-Jährige erhielt einen Stromschlag und wurde vom Waggon geschleudert. Der Schwerverletzte wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert, dort wurde er intensivmedizinisch behandelt.

apa

stol