Dienstag, 24. April 2018

2 Feiertage in einer Woche stehen bevor

Mit dem morgigen Mittwoch, 25. April und dem kommenden Dienstag, 1. Mai, stehen gleich 2 italienische Staatsfeiertage vor der Tür.

Der 25. April und der 1. Mai sind Staatsfeiertage. - Foto: vs
Badge Local
Der 25. April und der 1. Mai sind Staatsfeiertage. - Foto: vs

Am 25. April wird in Italien der Tag der Befreiung gefeiert. An diesem Tag gedenkt man der Befreiung Italiens vom Faschismus und der Besetzung Italiens durch die Nationalsozialisten sowie der Opfer des 2. Weltkrieges. 

An diesem Tag im Jahr 1945 floh Bennito Mussolini, der bis dahin regierende Diktator, mit seiner Geliebten vor den Allierten aus Salò. Dieser Tag gilt als Ende des italienischen Faschismus. Jedoch wurde an diesem Tag nicht ganz Italien befreit, denn bis zur endgültigen Befreiung ganz Italiens dauerte es noch bis zum 1. Mai desselben Jahres. 

>

In vielen Städten Italiens werden am 25. April Massenveranstaltungen und Demonstrationen veranstaltet. 

Am 1. Mai wird in vielen Ländern der Welt der „Tag der Arbeit“ gefeiert. Sein Ursprung geht zurück auf die US-amerikanische Arbeiterbewegung. Am 1. Mai 1886 riefen Handel- und Arbeitergewerkschaften zu einem mehrtägigen Generalstreik auf. Hauptgründe waren die schlechten Arbeitsbedingungen und die schlechte Bezahlung der Industriearbeiter. Dass die Aktion auf diesen Termin gelegt wurde, war kein Zufall: Am 1. Mai, dem sogenannten "Moving Day", liefen in den USA traditionell alte Arbeitsverträge aus und es wurden neue geschlossen.

In Italien wurde er in der Zeit des Faschismus als offizieller Feiertag abgeschafft. Nach 1945 wurde wieder der 1.Mai als Tag der Arbeit eingeführt. Im ganzen Land werden anlässlich dieses Tages verschiedene Veranstaltungen gefeiert. 

stol 

stol