Donnerstag, 19. April 2018

22 Festnahmen auf Sizilien bei Jagd auf Mafia-Boss Messina Denaro

Auf der Suche nach dem seit Jahren flüchtigen Mafia-Boss Matteo Messina Denaro hat die Polizei Donnerstagfrüh eine Großrazzia in Sizilien durchgeführt. 22 Personen wurden im Raum der Stadt Trapani festgenommen, darunter zwei Schwager des Bosses, teilte die Polizei mit.

22 Personen wurden im Raum der Stadt Trapani festgenommen.
22 Personen wurden im Raum der Stadt Trapani festgenommen. - Foto: © shutterstock

Dutzende Polizisten waren bei Durchsuchungen in Trapani im Einsatz. Die Verdächtigen werden beschuldigt, die Flucht des Mafia-Chefs zu begünstigen, der als „Nummer eins“ der Cosa Nostra gilt. Den Mitgliedern seines Clans werden unter anderem Erpressung, Hehlerei und Waffenhandel vorgeworfen. Dem seit mehr als 20 Jahren gesuchten Denaro werden zudem mindestens 50 Morde zur Last gelegt. Den ersten soll er mit 18 Jahren begangen haben.

Bei einer großen Anti-Drogen-Razzia hat die Polizei indes am Donnerstag in Neapel 50 Personen festgenommen. Den Mitgliedern prominenter Camorra-Clans wird internationaler Drogenhandel und Geldwäsche vorgeworfen. Auch in der süditalienischen Stadt Bari wurden wegen Drogen- und Waffenhandels sowie Mafia-Verstrickungen 21 Festnahmen vollzogen, teilte die Polizei in einer Presseaussendung mit.

apa

stol