Mittwoch, 18. Januar 2017

25-Jähriger in Nordtirol rund 200 Meter von Lawine mitgerissen

Ein 25-Jähriger ist am Dienstag in St. Leonhard im Pitztal (Bezirk Imst) rund 200 Meter von einer Lawine mitgerissen worden. Wie die Polizei berichtet hat, löste der Einheimische diese beim Einfahren in eine Rinne selbst aus.

Als die Schneemassen zum Stillstand kamen, blieb der Wintersportler unverletzt an der Oberfläche liegen.
Als die Schneemassen zum Stillstand kamen, blieb der Wintersportler unverletzt an der Oberfläche liegen. - Foto: © shutterstock

Als die Schneemassen zum Stillstand kamen, blieb der Wintersportler unverletzt an der Oberfläche liegen. Er hatte lediglich Ski und Stöcke verloren.

Der Nordtiroler hatte zuvor gemeinsam mit einem Begleiter im Skigebiet Rifflsee den organisierten Skiraum verlassen. Der 48-Jährige wurde von der Lawine nicht erfasst.

apa

stol