Montag, 25. Juni 2018

27-jährige Frau stirbt nach Beziehungsstreit

Ein dramatischer Beziehungsstreit zwischen einem rumänischen Paar in Bregenz-Vorkloster hat am Montag mit dem Tod der 27-jährigen Frau geendet.

Der Großeinsatz der Polizei in Bregenz ist mittlerweile beendet. - Foto: APA
Der Großeinsatz der Polizei in Bregenz ist mittlerweile beendet. - Foto: APA

Sie stürzte im Zuge der Auseinandersetzung aus einem Fenster im zweiten Obergeschoß. Ihr Partner im Alter von 30 Jahren sprang Stunden später auf der Flucht vor der Polizei aus demselben Fenster. Er befindet sich im künstlichen Tiefschlaf, so die Polizei.

Die 27-Jährige erlag wahrscheinlich einer schweren Kopfverletzung. Woher diese rührt, stand zunächst nicht fest. Eine Obduktion war für Dienstag anberaumt. Bei der Schusswaffe, die beim 30-Jährigen gefunden wurde, dürfte es sich um eine Schreckschusswaffe handeln, gab die Polizei am Montagnachmittag bei einer Pressekonferenz bekannt.

Geiselnahme

Der 30-Jährige hatte nach dem Sturz der Frau aus dem Fenster aus mindestens acht Meter Höhe eine weitere Frau und ein vier Jahre altes Kind als Geiseln bei sich in der Wohnung behalten. Erst durch Intervention einer Verhandlungsgruppe erlaubte der 30-Jährige die Bergung der Frau und ließ die andere Frau und das Kind aus der Wohnung. Bei der Übergabe einer Zigarettenpackung an den 30-Jährigen griff das Einsatzkommando Cobra zu, er konnte jedoch flüchten und stürzte sich aus dem Fenster.

Laut Polizei befindet sich der Mann nicht in Lebensgefahr. Er und seine Partnerin waren in Bregenz im Bettlermilieu tätig und amtsbekannt.

apa

stol