Freitag, 14. März 2014

6,3 Prozent der Südtiroler sterben gewaltsam

Die Todesfälle im Zeitraum zwischen 1985 und 2011 haben laut einer ASTAT-Studie zugenommen. Dies liegt vor allem an der Alterung der Gesellschaft. Über sechs Prozent der Südtiroler Todesfälle beruhen hingegen auf keiner natürlichen Todesursache.

stol