Donnerstag, 07. März 2019

6.500 Jahre altes Skelett in Deutschland entdeckt

Im Bezirk Unterfranken in Deutschland haben Archäologen 4 Gräber aus der Stein- und Bronzezeit entdeckt, darunter das Grab eines Buben, der vor etwa 4.000 Jahren lebte, außerdem ein sehr gut erhaltenes 6.500 Jahre altes Skelett. Der Mann war bei seinem Tod zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er wurde mit angewinkelten Beinen bestattet, ein sogenanntes Hockergrab.

Sehr gut erhaltenes Skelett ist 6.500 Jahre alt. - Foto: APA (dpa)
Sehr gut erhaltenes Skelett ist 6.500 Jahre alt. - Foto: APA (dpa)

stol