Dienstag, 02. August 2016

87-Jähriger stirbt einige Wochen nach Unfall

Am Morgen des 6. Juli hatte sich Franz Lochmann aus Altrei bei einem Autounfall in seinem Heimatort schwere Verletzungen zugezogen. Wochenlang haben die Ärzte um sein Leben gekämpft, aber vergebens. Am Sonntag ist er seinen Verletzungen erlegen.

Franz Lochmann (87/kleines Bild) ist an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben und wird am Mittwoch in seinem Heimatort Altrei zu Grabe getragen. - Foto: "D"/Armin Sparer
Badge Local
Franz Lochmann (87/kleines Bild) ist an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben und wird am Mittwoch in seinem Heimatort Altrei zu Grabe getragen. - Foto: "D"/Armin Sparer

Der verhängnisvolle Unfall hatte sich am Mittwoch, 6. Juli, gegen 7 Uhr auf dem Pichlweg in Altrei ereignet. Der 87-jährige Franz Lochmann war alleine unterwegs, als er in einer Kurve aus unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Pkw verlor und von der Straße abkam.

Anschließend kollidierte der Mann mit einer niedrigen Mauer. Er flog über diese hinweg und rollte die Böschung hinab, wo er etwa 20 Meter von der Straße entfernt zum Stehen kam, nur 100 Meter von seinem Haus entfernt. 

Franz Lochmann wurde erstversorgt und dabei reanimiert. Daraufhin wurde der Schwerverletzte vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Krankenhaus geflogen, wo sich die Ärzte der Prognose enthielten.

Am Sonntag ist Lochmann seinen Verletzungen erlegen und wird am Mittwoch in seinem Heimatort Altrei zu Grabe getragen.

stol/ds

stol