Dienstag, 16. August 2011

9/11: In New York entsteht das größte Mahnmal der USA

Vermutlich jeder Amerikaner kann sich noch daran erinnern, wo er am 11. September 2001 war. Michael Arad war, als die von Islamisten entführten Flugzeuge die Türme des World Trade Centers trafen, gerade am Nordende des Komplexes. „Mein einziger Gedanke ging an meine Freundin“, erinnert sich Arad – denn die war nur ein paar hundert Meter weiter am Südende dessen, was wenig später als „Ground Zero“ bekanntwurde.

stol