Mittwoch, 24. Juni 2015

Afrika-Hoch! Hitzewelle rollt auf Südtirol zu

Wer Chancen hat, sich auch kurzfristig freinehmen zu können, der sollte nun das Gespräch mit dem Chef dringend suchen: Die kommenden Tage werden beinahe zu schön, um sie am Arbeitsplatz zu verbringen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Für den Rest der Woche sagen die Meteorologen des Landeswetterdienstes strahlenden Sonnenschein und sommerliche Temperaturen voraus: „Werte um die 30 Grad sind drin“, weiß Meteorologe Dieter Peterlin. „Nur am Samstag wird’s ein bisschen wechselhafter. Da sind auch Regenschauer und Gewitter möglich.“

Die Wolken am Himmel sind allerdings nicht von langer Dauer: Bereits am Sonntag verstärkt sich das sommerliche Hoch wieder und in den kommenden Tagen wird es noch heißer.

Afrika-Hoch bringt „Heiße Tage“

„Zu verdanken haben wir das einem Afrika-Hoch“, erklärt Peterlin. Dieses werde Südtirol in der kommenden Woche Temperaturen um die 35 Grad bescheren.

Somit klopfen „Heiße Tage“ und „Tropennächte“ an: Als Heiße Tage (oder Hitzetage, Tropentage) werden in der Fachsprache all jene Tage bezeichnet, an denen die Temperatur die 30 Grad-Marke übersteigt. Sinkt die Temperatur nachts nicht unter 20 Grad, spricht man von einer Tropennacht.

Und wie übersteht man die Heißen Tage am besten? „Es gelten die klassischen Tipps: die Mittagshitze vermeiden, viel trinken und große Anstrengungen besser sein lassen“, rät Peterlin.

stol

stol