Freitag, 11. März 2016

Alkoholisierter Einbrecher schläft am Tatort ein

Ein vorzeitiges und gleichzeitig ungewöhnliches Ende hat in der Nacht auf Donnerstag ein Einbruch in ein Firmengebäude in Hochfilzen in Nordtirol genommen: Ein stark alkoholisierter 19-Jähriger war gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und dann auf einem Bürosessel eingeschlafen. Entdeckt wurde er am Morgen von einer Putzfrau, die Alarm schlug.

Die Polizei brauchte den alkoholisierten, schlafenden Einbrecher nur am Tatort abzuholen.
Die Polizei brauchte den alkoholisierten, schlafenden Einbrecher nur am Tatort abzuholen. - Foto: © APA

Der 19-Jährige hatte das Fenster des Gebäudes aufgedrückt und war in die Büroräume eingestiegen. Dabei beschädigte er einen Drucker. Anschließend schlief der junge Mann auf einem Bürosessel ein.

Gegen 6.00 Uhr bemerkte eine Putzfrau den 19-Jährigen und verständigte die Polizei. Der Tiroler hatte über 1,3 Promille Alkohol im Blut. Er wurde der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

apa

stol