Freitag, 13. August 2021

„Am Ende des Lebens ist für Lügen kein Platz“

Kapuzinerpater Peter Gruber (78) ist ein sanfter Zeitgenosse mit feinen Antennen. Seit 45 Jahren begleitet er im Meraner Spital Menschen, die ihr irdisches Leben beenden. „Ich bin nicht der Todesbote, ich bin der einzige im Haus, der den Tod akzeptiert“, sagt er zu seinem Dasein, wie er seine Aufgabe nennt. + von Luise Malfertheiner

Pater Peter Gruber. - Foto: © lu









lu