Sonntag, 03. November 2019

Angst vor Missbrauch durch „Original Play“

In Deutschland kontrovers diskutiert, hierzulande von Ulli Mair scharf kritisiert: Das „Original Play“-Konzept ist umstritten.

Auch in Südtirol wurde „Original Play“ angeboten.
Badge Local
Auch in Südtirol wurde „Original Play“ angeboten. - Foto: © shutterstock
Auch das Kinderdorf hat vor Jahren das Konzept angewandt. Doch man solle nicht alle über einen Kamm scheren, findet Direktor Heinz Senoner.

Ulli Mair fordert ein sofortiges Unterbinden dieser Methodik. „Beim „Original Play„, einem pädagogischen Konzept, werden Kinder angehalten, mit fremden Erwachsenen in Körperkontakt zu treten“, so Mair. Etwa, indem sie gemeinsam raufen, kuscheln und spielen. „Auch in Südtirol wurde und wird “Original Play„ angeboten“, schreibt Mair – beispielsweise im Jahre 2013 im Südtiroler Kinderdorf.

Kinderdorf-Direktor Heinz Senoner steht zur Entscheidung, im Jahr 2013 „Original Play“ im Südtiroler Kinderdorf angeboten zu haben. „Weil jede Entscheidung sorgfältig getroffen wird. Wir wissen um die Gefahr, dass Pädagogen oder andere Erwachsene mit pädophiler Neigung bestimmte Situationen zum Nachteil der Kinder ausnutzen können.“ Man dürfe aber nicht alle über einen Kamm scheren und gute soziale Arbeit pauschal in die Nähe von Skandalen rücken, findet Senoner.



z

Schlagwörter: