Freitag, 02. November 2018

Arbeitsreicher Feiertag für die Bozner Quästur

2 Raubüberfälle, 2 ausgewiesene Personen und einige Mengen an verschiedenen Drogen: Rund um Allerheiligen hatten die Beamten der Bozner Quästur viel zu tun. 2 Personen wurden im Rahmen der Einsätze auch ins Bozner Gefängnis gebracht.

Rund um Allerheiligen hatten die Beamten der Bozner Quästur viel zu tun.
Badge Local
Rund um Allerheiligen hatten die Beamten der Bozner Quästur viel zu tun.

In der Nacht auf Donnerstag haben die Beamten in einem stadtbekannten Lokal einen 29-jährigen Italiener auf frischer Tat ertappt und wegen Raub festgenommen. Die Ordnungshüter trafen im Lokal ein, als sich der mutmaßliche Täter bereits in einer Auseinandersetzung mit einem Sicherheitsbeauftragten befand. Dieser war auf den Mann aufmerksam geworden, nachdem einer Person das Handy und Bargeld entwendet worden waren.

Da sich der 29-Jährige auffällig verhielt, wurde er von den Sicherheitsbeauftragten gestoppt. Dabei bemerkte die bestohlene Person ihr Handy in der Hosentasche des mutmaßlichen Täters. Dieser wurde gegenüber den Sicherheitsbeauftragten aggressiv. Auch gegen die einzutreffenden Beamten der Quästur wendete er Gewalt an.

Der bereits vorbestrafte Italiener wurde zur Quästur gebracht und wegen Raub und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Anschließend wurde er ins Bozner Gefängnis überführt.

Raubüberfall am Bozner Bahnhof

Am selben Tag klickten auch für einen 21-jährigen Nigerianer die Handschellen. Er hatte einen Raubüberfall auf eine Frau im Bozner Bahnhofspark verübt. Sie spazierte mit ihrem Mann vorbei, als sie der Nigerianer nach Geld fragte. Da sie ihm keines gab, stieß er die Frau zu Boden und entriss ihr die Handtasche. Der Nigerianer ist mehrfach vorbestraft und hat zwar ein Aufenthaltsrecht, verfügt aber über keinen festen Wohnsitz.

Nachdem die Beamten alarmierten und sofort am Tatort eingetroffen waren, konnte der mutmaßliche Täter noch in der Nähe des Bahnhofs geschnappt werden. Auch er wurde ins Gefängnis von Bozen gebracht.

Drogen und Waffen beschlagnahmt – 2 Personen ausgewiesen

Bei weiteren Kontrollen konnten die Beamten 22 Gramm Marihuana, ein Gramm Kokain, 10 Gramm Haschisch und ein Messer beschlagnahmen.

2 Gambier ohne Aufenthaltsgenehmigung und Wohnsitz wurden außerdem ausgewiesen.  

stol

stol