Dienstag, 27. März 2018

Arizona stoppt Betrieb von Uber-Roboterautos

Nach einem tödlichen Unfall mit einem Roboterauto von Uber hat der US-Staat Arizona die Selbstfahrversuche des Fahrdienstvermittlers gestoppt. Die Videobilder des Unfalls seien „verstörend und alarmierend“, schrieb Gouverneur Doug Ducey am Montag (Ortszeit) in einem Brief an Uber-Chef Dara Khosrowshahi.

Nach Einschätzung der Polizei wäre der Unfall auch in einem anderen Fahrmodus nur schwer zu vermeiden gewesen.
Nach Einschätzung der Polizei wäre der Unfall auch in einem anderen Fahrmodus nur schwer zu vermeiden gewesen.

stol