Dienstag, 04. Oktober 2016

Arsen in Reiswaffeln gefunden

Babys und Kleinkinder sollten besser keine Reiswaffeln essen, da viele Produkte krebserregendes Arsen und andere Schadstoffe enthalten. Das rät das deutsche Konsumentenmagazin Öko-Test in seiner Oktober-Ausgabe nach der Untersuchung von 19 Marken.

Reiswaffeln als Gefahrengut: In zahlreichen Reiswaffeln wurde Arsen nachgewiesen. Vor allem bei Kindern sind sie beliebt.
Reiswaffeln als Gefahrengut: In zahlreichen Reiswaffeln wurde Arsen nachgewiesen. Vor allem bei Kindern sind sie beliebt. - Foto: © shutterstock

stol