Mittwoch, 03. April 2019

Arzt-Sohn getötet: Behörden halten sich bedeckt

Nachdem eine 27-jährige Ungarin im Februar ihren 32-jährigen Freund im Zuge eines Streits in Wien getötet haben soll, haben sich die Behörden auch am Mittwoch bedeckt gehalten. „Es wird ein Austausch mit den ungarischen Behörden stattfinden”, sagte die Wiener Behördensprecherin Nina Bussek. Sie betonte, dass der mutmaßliche Tatort der Staatsanwaltschaft bekannt sei. Nähere Details nannte sie nicht.

Eine Ungarin soll ihren Freund ermordet haben. - Foto: APA (KAPITÁNYSÁG SZOLNOK)
Eine Ungarin soll ihren Freund ermordet haben. - Foto: APA (KAPITÁNYSÁG SZOLNOK)

stol