Montag, 28. November 2016

Asylwerber in Bozen: Umzug dauert

350 Asylwerber hätten noch dieses Jahr von Einrichtungen in Bozen aufs Land ziehen sollen. Daraus wird nun wohl nichts werden. Klappen dürfte der Umzug wohl nur für 70 von ihnen.

Badge Local
Foto: © D

Der Grund dafür: „Die Adaptierungsarbeiten bei den anderen Strukturen, die als Flüchtlingsunterkünfte bereits fix sind, ziehen sich in die Länge“, erklärt Landesrätin Martha Stocker.

Einzig in den geplanten Unterkünften in Innichen und Schlanders könnten noch in diesem Jahr Flüchtlinge einziehen. Doch: Nun sei man auf einem guten Weg und die Struktur sollte noch innerhalb Dezember bezugsfertig sein.

em

_____________________________________________________________

Lesen Sie mehr dazu in der Montag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol