Donnerstag, 07. September 2017

Auffahrunfälle fordern Schwerverletzte

Zu gleich 2 Auffahrunfällen ist es am Donnerstagvormittag beinahe zeitgleich auf Südtirols Straßen gekommen. In Vahrn und auf der Vinschger Staatsstraße bei Plaus verletzte sich jeweils eine Person schwer.

Badge Local
Foto: © D

Um 11.10 Uhr kam es auf der Plauser Geraden zu einem verhängnisvollen Auffahrunfall. Während eine Person mit leichten Verletzungen davonkam, verletzte sich eine zweite schwer. Der Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung.

Die leicht verletzte Person wurde vom Weißen Kreuz ins nahe gelegene Meraner Krankenhaus gebracht. Die schwer verletzte Person wurde nach Bozen gefahren. 

Die Carabinieri haben die Unfallerhebungen aufgenommen. 

2 erheblich Verletzte in Vahrn

Zu einem weiteren schweren Auffahrunfall ist es gegen 11.30 Uhr im Eisacktal gekommen. Zwei Autos krachten in Vahrn auf Höhe der Kostner-Tankstelle zusammen. 

Dabei verletzten sich ein 79-jähriger Mann und eine 57-jährige Frau aus Padua mittelschwer. Beide wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt und das Weiße Kreuz in das Brixner Krankenhaus gebracht. Die Carabinieri haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. 

stol 

stol