Montag, 26. Oktober 2015

Auto versinkt im Achensee - Taxifahrgäste als Lebensretter

Der raschen Reaktion zweier Insassen eines Taxis dürften zwei Nordtiroler ihr Leben verdanken, die am Montag gegen 3 Uhr früh mit ihrem Wagen in den Achensee gestürzt waren.

Der Achensee in Nordtirol (Foto: Google Streetview)
Der Achensee in Nordtirol (Foto: Google Streetview)

Während vier weitere Passagiere sich selbst ans Ufer retten hatten können, waren die Unglückslenkerin (22) und ihr Begleiter (26) im Wrack zurückgeblieben. Die beiden konnten laut Polizei reanimiert werden.

Das Unglück ereignete sich in Eben (Bezirk Schwaz); die sechs Personen im Alter zwischen 22 und 31 Jahren waren nach Angaben der Polizei in Richtung Pertisau unterwegs.

Kurz nach der sogenannten Grillalm verlor die Lenkerin aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den Achensee. Das Fahrzeug füllte sich sofort mit Wasser und versank im Nahbereich des Ufers.

Vier der Mitfahrer konnten sich selbst befreien und ans Ufer schwimmen. Einer von ihnen hielt ein vorbeikommendes Taxi an und schilderte den Vorfall. Sofort sprangen die Taxiinsassen in den eiskalten Achensee und retteten die Lenkerin und den Beifahrer.

Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr geborgen. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahmung des Autos zur weiteren Klärung der Unfallursache an.

apa

stol