Donnerstag, 26. Juli 2018

Basejumper stirbt am Monte Brento

Ein 25-jähriger Brasilianer ist am Mittwoch nach einem Sprung vom Monte Brento ums Leben gekommen.

Bereits letztes Jahr kam im selben Gebiet ein Basejumper ums Leben.
Bereits letztes Jahr kam im selben Gebiet ein Basejumper ums Leben. - Foto: © shutterstock

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 19.30 Uhr. Ein Schrei ertönte bei der Brento-Wand im Trentino. Nur wenig später meldete eine Gruppe von Bergsteigern, einen leblosen Körper am Fuße der Wand gesichtet zu haben. Bei dem Toten handelt es sich Medienberichten zufolge um den brasilianischen Basejumper Reginaldo Gomes de Silva.

Die Bergrettung konnte den Leichnam um 22 Uhr bergen. Dies gelang mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr von Dro, die aufgrund der aufkommenden Dunkelheit die Wand beleuchten musste.

Der gestrige tödliche Unfall ist schon der 2. im selben Gebiet in diesem Jahr. Zu Ostern gab es das 1. Opfer, dabei handelte es sich um einen 50-jährigen Österreicher.

stol/lcm

stol