Samstag, 12. September 2015

Bayerin stirbt auf der Suche nach Pilzen in Tirol

Eine Rentnerin aus Bayern ist auf der Suche nach Pilzen in Österreich schwer gestürzt und gestorben.

Bei einem Sturz auf der Suche nach Pilzen zog sich eine 88-jährige aus Bayern tödliche Verletzungen zu.
Bei einem Sturz auf der Suche nach Pilzen zog sich eine 88-jährige aus Bayern tödliche Verletzungen zu. - Foto: © shutterstock

Die 88-Jährige war laut Angaben der Polizei am Freitag gemeinsam mit ihrem Ehemann in einem Waldstück im Tiroler Jungholz unterwegs, als es zum Unfall kam.

Die Frau aus Kempten stürzte drei Meter tief über eine steile Böschung auf eine asphaltierte Straße und schlug mit dem Kopf auf. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie wurde bereits bei der Ankunft im Krankenhaus in Kempten für tot erklärt.

dpa

stol