Donnerstag, 17. September 2015

Benedikter: "Radweg am Krankenhaus gefährlich"

"Bozen kann zwar auf sein 50 Kilometer langes Radwegenetz stolz sein, nicht jedoch auf diesen Pfusch beim Krankenhaus", erklärte Rechtsanwalt Rudi Benedikter in einer Aussendung am Donnerstag.

Der Fahrradüberweg ist laut Rudi Benedikter gefährlich - Foto: Rudi Benedikter
Badge Local
Der Fahrradüberweg ist laut Rudi Benedikter gefährlich - Foto: Rudi Benedikter

Wer auch immer seit diesem Frühling dort entlangfahre, müsse vor Unverständnis den Kopf schütteln, schreibt Benedikter: "20 Bäume gefällt, dafür ein Stück Radweg in der Böhlerstrasse, das einfach 'in der Luft hängt', das weder östlich noch westlich an das Radwegenetz angebunden ist." 

Besonders gefährlich für alle Verkehrsteilnehmer sei dabei die Lücke am Kreisverkehr Blutspenderplatz, wo der Radweg endet, in einen Zebrastreifen übergeht und auf dem ein Meter breiten Gehsteig weiterführt.

Dieser Übergang sei äußerst gefährlich, weshalb Rudi Benedikter am Mittwoch eine Anfrage im Bozner Gemeinderat eingereicht hat.

Dabei will der Anwalt wissen, wann die Lücke beim Kreisverkehr Blutspenderplatz geschlossen wird.

stol

stol