Sonntag, 17. März 2019

Bergretter befreien Hund aus eisigem Gelände

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz wurden die Bergretter von Ridnaun und Ratschings am Samstagnachmittag gerufen. Ein Hund musste gerettet werden.

Ohne Verletzung wurde der Hund ins Tal gebracht. - Foto: Facebook/Bergrettungsdienst Ridnaun-Ratschings
Badge Local
Ohne Verletzung wurde der Hund ins Tal gebracht. - Foto: Facebook/Bergrettungsdienst Ridnaun-Ratschings

Das Tier war an der Kleinen Kreuzspitze durch einen Wächtenbruch rund 40 Meter abgestürzt und konnte sich nicht mehr selbst aus der misslichen Lage befreien.

Mit einem Hubschrauber wurden die Bergretter deshalb in das steile und teils vereiste Gelände geflogen, um den Hund zu befreien. 

Unverletzt wurde das Tier schließlich samt der begleitenden Skitourengruppe ins Tal gebracht. 

stol 

stol