Samstag, 24. September 2016

Bergsteiger stürzt in Nordtirol in Gletscherspalte

Beim Abstieg von der Wildspitze (Ötztaler Alpen) zum Mitterkarjoch ist am Freitagnachmittag ein Nordtiroler Bergsteiger verunglückt.

Symbolbild
Symbolbild

Der Mann, der mit drei weiteren Wanderern unterwegs war, verlor in einem etwa 35 Grad steilen Hang den Halt und stürzte mehrere Meter in eine Gletscherspalte ab. Er wurde verletzt von seinen Kameraden geborgen und mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der Nordtiroler hatte gegen 16.15 Uhr unterhalb einer Klettersteigpassage mit seinen Steigeisen den Halt verloren, informierte die Nordtiroler Polizei. Da er nicht gesichert war, fiel er nach vorne, rutschte zunächst einige Meter über den Hang ab und fiel schließlich etwa drei Meter tief in die Gletscherspalte. Nach der Bergung wurde er erstversorgt und in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht.

apa

stol