Dienstag, 19. Mai 2015

Bischof Ivo: "Begegnung mit Papst war ein Highlight“

Offene Wort fand Papst Franziskus einmal mehr im Rahmen der Italienische Bischofskonferenz, die bis Donnerstag im Vatikan tagt. Am Montag traf auch Bischof Ivo Muser mit dem Pontifex zusammen und sprach im Anschluss von einer besonders ermutigenden Begegnung.

Papst Franziskus mit Bischof Ivo Muser. Foto: Diözese BZ-BX
Badge Local
Papst Franziskus mit Bischof Ivo Muser. Foto: Diözese BZ-BX

Bereits am ersten Tag des Treffens der Italienischen Bischofskonferenz im Vatikan hat Papst Franziskus Italiens Bischöfe dazu aufgerufen, mutig Missstände zu benennen.

Er sprach von der „unerlässlichen Rolle der Laien, die dazu bereit sind, jene Verantwortung zu übernehmen, die ihnen zusteht“.

Zudem ist Papst Franziskus auf die Ordensgemeinschaften zu sprechen gekommen und hat betont, dass diese besser eingebunden werden sollten; schließlich hat der Heilige Vater dazu ermutigt, dass die Italienischen Bischöfe ihre Dokumente in einer verständlichen Sprache abfassen sollen.

„Diese Begegnung mit dem Papst war ein Highlight“, sagte Bischof Ivo Muser unmittelbar nach dem Treffen mit dem Heiligen Vater.

Papst Benedikt traf auch mit Bischof Ivo Muser zusammen. Foto:Diözese BZ-BX

Bischof Muser erklärte: „Ich habe Papst Franziskus bereits mehrmals erlebt und bin ihm auch schon bei verschiedenen Gelegenheiten begegnet, aber diesmal war es besonders ermutigend. Er ist ein begnadeter Mensch mit einer beachtlichen inneren Freiheit, der angstfrei einen ganz neuen Führungsstil vorlebt.“

Gefreut hat Bischof Muser die Tatsache, dass ihn Papst Franziskus gleich wiedererkannt hat und von sich aus auf die Dreisprachigkeit der Diözese Bozen-Brixen zu sprechen gekommen ist.

Bischof Muser hat seinerseits Papst Franziskus über die laufende Diözesansynode mit ihren Anliegen, Diskussionen und Herausforderungen informiert.

stol/ker

stol