Samstag, 17. April 2021

Bozen: Intensive Kontrollen rund um den Bahnhofspark – 2 Straftäter ausgewiesen

Die Beamten der Quästur haben eine arbeitsreiche Woche hinter sich. Insgesamt wurden 7 Personen angezeigt, 2 davon des Landes verwiesen.

Rund um das Bahnhofsareal und den Bozner Pfarrplatz entdeckten die Behörden Drogen.
Badge Local
Rund um das Bahnhofsareal und den Bozner Pfarrplatz entdeckten die Behörden Drogen. - Foto: © Quästur Bozen
Im Laufe der Woche haben die Beamten der Quästur in Zusammenarbeit mit 2 Sondereinheiten aus der Lombardei insgesamt 150 Personen rund um das Bahnhofsareal und dem Bozner Pfarrplatz kontrolliert. Größtenteils wurden Personen, die bereits straffällig geworden sind, genauer unter die Lupe genommen.

Dabei wurden 7 Personen angezeigt, u.a. wegen Besitz von Betäubungsmitteln mit Absicht zum Drogenhandel, Hehlerei, Diebstahl, Widerstand gegen die Amtsgewalt und unerlaubten Aufenthalt auf dem Staatsgebiet.

Drogenhändler aus Italien ausgewiesen


Ein tunesischer Drogenhändler befand sich ohne Aufenthaltsgenehmigung auf italienischem Staatsgebiet. Zudem war er bereits wegen mehrerer Straftaten verurteilt worden, u.a. wegen Drogenhandel, Diebstahl mit Sachbeschädigung, Widerstand gegen die Amtsgewalt und wegen dem Besitz von gefährlichen Gegenständen bzw. Waffen. Der Mann wurde von den Beamten als gefährlich beschrieben und nachdem er diese Woche erneut im Besitz von Drogen (3,81 Gramm Kokain) erwischte wurde, hat man ihn ins Ausweisungszentrum nach Görz überstellt.




Außerdem ertappten die Behörden einen weiteren 29-jährigen Tunesier bei dem Versuch, Drogen im Bahnhofspark zu verstecken. Die Streifen der Quästur beschlagnahmten die 8,62 Gramm Kokain und 20,45 Gramm Haschisch. Der 29-Jährige wurde angezeigt. Er befand sich ohne Erlaubnis in Italien und wurde vom Quästor ausgewiesen. Nun hat er 7 Tage Zeit, das Staatsgebiet zu verlassen.



Auch die Drogenhunde der Finanzpolizei „Escot“ und „Gabbo“ leisteten einen wertvollen Beitrag bei der Suche nach den Betäubungsmitteln. Am Freitagnachmittag entdeckten sie 11 Päckchen mit insgesamt 31 Gramm Kokain und 1 Päckchen mit einem Gramm Marihuana.

jno

Alle Meldungen zu: