Donnerstag, 06. Dezember 2018

Bozen: Schlägerei endet im Gefängnis

Am Mittwochabend haben die Carabinieri und die Beamten der Quästur bei einer Schlägerei 2 Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung ausfindig gemacht.

Foto: Carabinieri
Badge Local
Foto: Carabinieri

Gegen 20 Uhr wurde den Ordnungshütern eine Schlägerei zwischen mehreren Personen bei einer Bar nahe dem Bahnhofspark gemeldet.

Während ein paar der Beteiligten das Chaos nutzten, um zu flüchten, konnten 2 Personen identifiziert werden. Es handelte sich dabei um einen 24-Jährigen aus Mali ohne festen Wohnsitz und ohne Aufenthaltsgenehmigung. Er hatte seinen Gegner, einen gleichaltrigen Gambianer mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen.

Bei der Festnahme versuchte der Mann aus Mali, der unter Drogen stand und spärlich bekleidet war, die Beamten anzugreifen. Er wurde im Krankenhaus Bozen wegen seiner Wunde am Kopf versorgt und anschließend wegen Verletzung der Migrationsgesetze ins Gefängnis gebracht.

Der Mann aus Mali wurde wegen Schlägerei, Personenverletzung und illegalem Aufenthalt im Staatsgebiet angezeigt und in Hausarrest überstellt.

stol

stol