Dienstag, 23. Mai 2017

Bozen Süd: Bekifft am Steuer erwischt

Am Dienstagmorgen hat die Staatspolizei bei der Autobahneinfahrt Bozen Süd in der Nähe des Parkplatzes einen Autofahrer angehalten, der Cannabis im Blut hatte.

Badge Local

Immer wieder werden Kontrollen von Seiten der Staatspolizei durchgeführt, um dem Phänomen von Alkohol und Drogen am Steuer entgegenzuwirken.

Eine solche Kontrolle gab es auch am Dienstagmorgen am Parkplatz Firmian nahe der Autobahneinfahrt Bozen Süd. Neben 4 Streifenwagen der Polizei waren auch ein Doktor und Sanitäter dabei. 

Während Alkohol im Blut weiterhin mit dem Alkomat gemessen wird, wird zur Messung von Drogen ein Set zum einmaligen Gebrauch verwendet, das schnell und präzise noch vor Ort eventuelles Rauschgift im Blut ermittelt.

10 mündliche Verwarnungen, 1 Führerscheinentzug

Neben Pkws wurden auch Lastwagen, Busse und andere Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt wurden 10 mündliche Verwarnungen wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung ausgesprochen.

Für einen Fahrer endete die Kontrolle jedoch mit schwerwiegenderen Konsequenzen: Der Drogentest schlug auf Cannabis an. Vorbeugend wurde dem Mann der Führerschein abgenommen, bis die Ergebnisse eines zweiten Drogentests vorliegen.

Sollte das erste Ergebnis bestätigt werden, droht dem Lenker ein Führerscheinentzug von 2 bis maximal 4 Jahren.

stol

stol