Samstag, 06. Mai 2017

Bozen: Übergriff am helllichten Tag

In Bozen soll es kürzlich zu einem bedenklichen Zwischenfall gekommen sein. Erst wurde ein Jugendlicher attackiert, dann eine Augenzeugin bedroht.

Als die Carabinieri am Tator eintrafen, hatten sich die Jugendlichen bereits aus dem Staub gemacht.
Badge Local
Als die Carabinieri am Tator eintrafen, hatten sich die Jugendlichen bereits aus dem Staub gemacht. - Foto: © D

Wie das Tagblatt "Dolomiten" am Samstag berichtet, soll es zum bedenklichen Vorfall bereits am Dienstag gekommen sein. 

Am helllichten Tag sollen 4 Jugendlichen in der Bindergasse einen anderen Jugendlichen attackiert haben. Wie ein Augenzeuge den "Dolomiten" berichtet, sollen die Jugendlichen unter anderem auf das Fahrrad ihres Opfers eingeschlagen und ihn aufs Übelste beschimpft haben. 

Erst als eine Augenzeugin dazwischen ging, sollen sie von ihrem Opfer abgelassen haben. In der Folge sollen sie versucht haben, die Frau einzuschüchtern. So lange, bis der Augenzeuge selbst dazwischengegangen sei. Dieser hatte jedoch zuvor die Carabinieri verständigt.

Als die Ordnungshüter am Ort des Geschehens eintrafen, hatten die Jugendichen bereits das Weite gesucht.

stol  

stol