Freitag, 20. September 2019

Brand in Pflersch: Baby wieder daheim

Nach dem tragischen Feuer am Geigerhof in Pflersch, bei dem die 4-fache Mutter Marianne Mair Leitner ums Leben gekommen ist, gibt es einen Lichtblick: Dem 1-jährigen Sohn, der bei dem Brand schwer verletzt worden war, geht es wieder besser.

Nach dem tragischen Brand am Geigerhof ist das Baby jetzt wieder daheim. - Foto: DLife
Badge Local
Nach dem tragischen Brand am Geigerhof ist das Baby jetzt wieder daheim. - Foto: DLife

Wie berichtet, hatte die Mutter von 4 Kindern die Nacht mit ihrem Jüngsten im Zimmer verbracht, als der Vater, der im Nebenzimmer schlief, vom Weinen des Sohnes aufgeweckt wurde. Als er nach dem Rechten sah, bemerkte er das Feuer und den starken Rauch und brachte Frau und Kind ins Freie.

Die schnell gerufenen Rettungskräfte konnten jedoch nichts mehr für die Marianne Mair Leitner tun: Sie hatte eine tödliche Rauchgasvergiftung erlitten.

Das 1-jährige Kind wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus von Sterzing gebracht.

Am Freitag die gute Nachricht: Dem Baby geht es wieder besser, es wurde bereits am Freitag aus dem Krankenhaus entlassen.

stol/liz

stol