Montag, 21. August 2017

Brennerstaatsstraße: Arbeiten beim Kalten Keller abgeschlossen

Seit Monaten sorgte die Baustelle auf der Straße beim Kalten Keller bei Klausen für Stau und Verzögerungen. Dies hat nun ein Ende.

Der neuralgische Straßenabschnitt zwischen Klausen und Waidbruck ist entschärft worden. - Foto: LPA/Roman Clara
Badge Local
Der neuralgische Straßenabschnitt zwischen Klausen und Waidbruck ist entschärft worden. - Foto: LPA/Roman Clara

Die für die Fahrsicherheit neuralgische Stelle auf der Straße beim Kalten Keller bei Klausen ist nun entschärft. Die Straße wurde begradigt und verbreitert.

Unter der Regie des Landesamtes für Straßenbau Mitte-Süd wurde in den vergangenen Wochen die Durchfahrt auf der Brennerstaatsstraße beim Kalten Keller zwischen Waidbruck und Klausen sicherer gestaltet.

Auf einer Länge von rund 200 Meter wurde dabei die Fahrbahn abgesenkt, verbreitert und versetzt, um mehr Übersicht und Platz für zwei sich kreuzende Fahrzeuge zu schaffen und so mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer zu garantieren.

Die Sicherungsarbeiten haben 132 Tage gedauert, sie kosteten insgesamt 904.000 Euro. 

lpa

stol