Montag, 13. Juli 2015

Brite versucht Säugling in Einkaufszentrum zu verkaufen

Die britische Polizei hat einen jungen Mann unter dem Verdacht festgenommen, ein drei Monate altes Baby in einem Einkaufszentrum zum Kauf angeboten zu haben.

Baby zu verkaufen hieß es in England.
Baby zu verkaufen hieß es in England. - Foto: © shutterstock

Ein Zeuge alarmierte am Sonntag die Polizei im nordwestenglischen Manchester, nachdem ihm ein Mann angeboten hatte, ihm den Säugling zu verkaufen.

„Mann bietet Baby im Stadtzentrum zum Verkauf an“, schrieb die Polizei im Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter, flankiert vom Foto eines Mannes, der mit einem Baby im Kinderwagen vor einem Wettbüro steht.

 

Dieses Foto veröffentlichte die Polizei. Foto: Greater Manchester police

Später teilte die Behörde mit, der 28-Jährige sei wegen des Verdachts der Kindesvernachlässigung festgenommen worden. Das Baby, ein Bub, sei in Sicherheit. Die genauen Umstände des Vorfalls seien noch unklar.

dpa

stol